RICHARD VON WEIZSÄCKER – FÜR IMMER PRÄSIDENT

NDR, 2010, 90 min.

Man glaubt, ihn zu kennen: Als Verteidiger des Vaters bei den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen, als Kirchentagspräsident, als regierender Bürgermeister von Berlin und schließlich als Bundespräsident, der sich in die Politik einmischt. Seine inneren Regungen aber hat Richard von Weizsäcker bislang vor öffentlichen Blicken abgeschirmt.

Wie hat der jüngste Spross einer angesehenen Adelsfamilie seinen Platz neben dem übermächtigen älteren Bruder Carl-Friedrich erkämpft? Wie den Verlust des Lieblingsbruders Heinrich verkraftet, der im Krieg fast neben ihm fiel? Was brachte ihn dazu, sich dem Kreis der Hitler-Attentäter anzuschließen?

Sandra Maischberger geht diesen und anderen Fragen nach und begleitete Richard von Weizsäcker zwei Jahre lang an Orte, die ihm von Bedeutung waren.

Buch und Regie: Sandra Maischberger, Jan Kerhart
Kamera: Jan Kerhart
Ton/Assistenz: Ole Fensky, Jens Müller-Ali
Schnitt: Michael Scheffold
Produktionsleitung: Melanie Heilig
Produzent: Matthias Martens
Recherchen und Archiv: Martina Steinführer
Redaktion: Alexander von Sallwitz, NDR

2019-02-21T15:43:22+02:00