AM KAP DER WILDEN TIERE

ARD/NDR, 2015, 30 x 48.30 min.

Landschaften voll exotischer Schönheit, rotglühende Sonnenuntergänge und wilde Tiere – das ist die Kulisse der 30-teiligen ARD-Reihe „Am Kap der wilden Tiere“.

Im Mittelpunkt dieser Doku-Soap stehen engagierte Tierschützer, die an verschiedenen Stationen entlang der südafrikanischen Garden Route jeden Tag um das Leben ihrer Schützlinge kämpfen. Dazu gehören die majestätischen „Big 5“ (Löwen, Elefanten, Büffel, Nashörner und Leoparden) genauso wie die vom Aussterben bedrohten Pinguine am Indischen Ozean, die Lemuren und Primaten im Monkeyland, Erdmännchen und Co. im Auffanglager Tenikwa und die berühmten Weißen Haie an der Küste vor Mossel Bay.

Eindrucksvolle Aufnahmen zeigen, wie die Retter teilweise unter Lebensgefahr agieren, große und kleine Tiere versorgen und ihnen – wenn nötig – ein neues Zuhause zu geben. An der Seite der lokalen Tierschützer stehen deutsche Experten: Erfahrene Tierpfleger und Tierärzte, die ihre Erfahrung vor Ort in den Wildreservaten, Camps und Auffanglagern einsetzen wollen, um einen Beitrag zum Tierschutz in Afrika zu leisten. Und um zu lernen, wie man mit den bedrohten Arten in der freien Wildbahn umgeht. Mit ihnen gemeinsam sind wir ganz dicht dran an den wilden Tieren Afrikas. Wir erleben sie in ihrer eigenen Umgebung, beobachten sie auf der Jagd oder im friedlichen Zusammensein mit ihrer Herde. Und wir erleben sie im Umgang mit den Menschen – wenn sie verwaist oder verletzt sind und wann immer sie Hilfe brauchen.

Autoren: Svenja Harks, Heike Nikolaus, Michael Richter
Kamera: Tommy Beier, Jan Kerhart, Frank Kranstedt, Beatrice Mayer, Stefan Paul
Chefin vom Dienst: Simone Owczarek
Producerin: Nadja Frenz
Produzent: Matthias Martens
Redaktion NDR: Susann Bremer, Ulrike Jonas

2018-06-08T14:16:20+01:00