maischberger

Seit Anfang 2016 diskutiert Sandra Maischberger jeden Mittwochabend um 22.45 Uhr in der ARD politische und gesellschaftspolitische Themen mit prominenten und nicht-prominenten Gästen.

Mit dem Wechsel vom Dienstag auf den Mittwoch hat das mit dem „Deutschen Fernsehpreis“ ausgezeichnete Talk-Format sein Profil weiter geschärft. „maischberger“ steht für aktuelle, meinungsfreudige und positionsfördernde Diskussionen.

Standpunkte werden dabei nicht bloß abgebildet, sondern durch unterschiedliche und originelle Bezüge vertieft wie durch eine historische Einordnung der Themen oder der Begegnung von politischen Entscheidern mit betroffenen Menschen. Außerdem befragt die Moderatorin Experten zur Orientierung und Einordnung, um im Idealfall neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Das alles ist für eine Talk-Sendung ambitioniert, gelingt aber Sandra Maischberger immer wieder – und manchmal merken das auch die Fernsehkritiker:

„So viel Wahrheit war selten in einer Talkshow“ („Focus“)

„Das schwierige Thema wurde seriös und taktvoll abgehandelt. Das war ein Talk der Kategorie ‚musterhaft’“ („Bild“)

„Wodurch sich die Sendung auszeichnet, ist die große Sachlichkeit, mit der ein solch schwieriges Thema diskutiert wird, eine Sachlichkeit, die versucht aufzuklären, ohne distanziert oder emotionslos Fakten herunterzuspulen.“  („Welt“)

Redaktionsleitung: Dr. Theo Lange
Herstellungsleitung: Patrick Dresen
Chef vom Dienst: Hendrik Fritzler, Jakob Menge, Marion Reischmann, Daniel Brand
Team: Bianca Herrmann, Ines Urban, Jens-Holger Fink, Martina Steinführer, Peter von Taysen, Robert Liebscher, Ute Link, Sabine Doering

2019-02-18T09:31:39+01:00